Blogbetrieb eingestellt - auf Twitter aktiv

Liebe Leserinnen und Leser, im August 2012 habe ich meine langjährige Blogtätigkeit eingestellt. Möchte euch für eure Besuche auf Sumpfnoodle danken. Wie bei so vielen Freizeitbeschäftigungen kommt einmal der Punkt, wo das Interesse, die Begeisterung nachlässt und man entscheiden muss, ob man weitermacht oder aufhört. Man soll zwar niemals nie sagen, aber ich denke, in den nächsten Monaten werde ich kaum wieder bloggen. Für freudige Satire- und Humor-Konsumenten empfehle ich, meinem Twitter-Account @sumpfnoodle zu folgen , oder den Blogticker (gleich anschliessend) im Auge zu behalten.

Samstag, 18. Oktober 2008

Kondolenzbuch Haider's missbraucht (Satire rund um seinen Tod)

Satire über tragische Momente zu schreiben, ist immer so eine Art Gratwanderung. Haider's Ableben wird satirisch ausgeschlachtet, wie noch nie zuvor nach einem Tod eines Politikers. Vermutlich weil Haider ebenso so oft, wie Satire es tut, knallhart provozierte, knallhart die Grenzen des guten Geschmackes überschritt.

Wie steht es nun mit akzeptabler oder inakzeptabler Satire rund um Haiders Tod. Ein kleiner, unvollständiger Rundgang: So soll gemäss dem Haider Nachfolger Stefan Petzner die Musik von Udo Jürgens Schuld am Tod gewesen sein, wie der Satire-Blog Lupe weiss. Das Satiremagazin "Titanic" meint, Haider sei vom rechten Weg abgekommen und illustriert die Analyse des Unfalles so:
.

Legende:

1. Haider blinkt auf der Überholspur mehrere Jahre rechts.

2. Der kleine Mann auf der Strasse jubelt dem charismatischen (Wagen-) Führer zu.

3. Haider versucht das Steuer in Österreich rumzureissen.

4. Der Wagen koaliert mit einem Betonpfeiler.

.

doch auch die vielen Verschwörungstheorien nahm "Titanic" auf. So bewies das Satire-Magazin, dass Haider tatsächlich von Ausländern getötet wurde:
.


Im Spiegel-online wurde ein etwas anderer Polizeibericht über den Unfallhergang veröffentlicht:
.



Aber auch in Foren geistern Beiträge herum, die an schwarzem Humor kaum zu übertreffen sind. Eine neue TV-Serie, NightHaider 4 (vierte und letzte Staffel der Serie) mit DVD-Cover fand ich in einem BMW-Forum , in dem auch sonst der schwarze Humor nicht zu kurz kam. .

Wer wollte, konnte in das Kondolenzbuch des österreichischen Rechtspopulisten ein paar nette Zeilen schreiben. Wie zum Beispiel ein gewisser "larry o leary" es tat (aufs Bild klicken):

Nette worte, so denkt man. Doch wenn man gewisse Stellen genauer unter die Lupe nimmt, so merkt man schnell, dass hier das Kondolenzbuch übel missbraucht wurde (die unten markierten Stellen auf dem vergrösserten ersten bild beachten) :

Solch unsensible, gefühllose Machenschaften sind natürlich zu verurteilen. Auf diese schreckliche Tat aufmerksam geworden bin ich durch den net-reaper. Die Stelle wurde inzwischen vom Kondolenzbuch entfernt und das Kondolenzbuch grafisch leicht überarbeitet (neues freundlicheres Haider-Bild). Unter den mehrerern tausend Kondolierern hat es allerdings auch einige, unfreiwillig originelle Fundstücke. Verzichte zu verlinken. Aber mit den geeigneten Suchwörtern findet man das Kondolenzbuch schnell.

.

zwischendurch eine trauerrede des NDR:

.

In Schwulen-Blogs wurde bedauert, dass es jetzt zu keinem coming-out Haider's mehr kommen wird. In ein ähnliches Horn schlägt F*cking Queers. Dort wird befürchtet, dass nun ein Rechtspopulist auf Haider folgt, der nicht mit warmen Jungs verkehre und somit sowohl gegen Ausländer, als auch gegen Schwule sein könnte.

.

Zum Schluss noch zwei Nachrufe. Einer der Bärenpost und ein etwas anderer Nachruf ,verfasst von Unterneuntupfing in seinem Blog.

.............

Nachtrag 19.10.08: Lupe hat noch einen satirischen Artikel aus der aktuellen Sonntagszeitung über den Landesräuberhauptmann Hotzenplotz ausgeschnitten.

1 Kommentar:

Letzte Widmung hat gesagt…

Wenn Du erlaubst: Das etwas andere Kondolenzbuch passt hier auch noch rein - auch wenn wohl nicht gerade alles daraus von der Titanic übernommen werden dürfte...

Noch mehr? Guckst du da:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...