Blogbetrieb eingestellt - auf Twitter aktiv

Liebe Leserinnen und Leser, im August 2012 habe ich meine langjährige Blogtätigkeit eingestellt. Möchte euch für eure Besuche auf Sumpfnoodle danken. Wie bei so vielen Freizeitbeschäftigungen kommt einmal der Punkt, wo das Interesse, die Begeisterung nachlässt und man entscheiden muss, ob man weitermacht oder aufhört. Man soll zwar niemals nie sagen, aber ich denke, in den nächsten Monaten werde ich kaum wieder bloggen. Für freudige Satire- und Humor-Konsumenten empfehle ich, meinem Twitter-Account @sumpfnoodle zu folgen , oder den Blogticker (gleich anschliessend) im Auge zu behalten.

Freitag, 28. November 2008

Darf so einer Bundesrat werden?

ueli maurer wird in wenigen tagen zum bundesrat gewählt


  • Darf einer, der Gegner, auch innerhalb der Partei, auf fiese Art fertig macht, beschimpft, mit geplatzten Blindärmen vergleicht, Bundesrat werden?
  • Darf einer, der als Parteipräsident verantwortlich ist für ausländerhetzende Inserate, Messerstecher-Inserate, Bundesrat werden?
  • Darf einer, der findet, Frauen gehören an den Herd, Bundesrat werden?
  • Darf einer, der findet, Frauen, die arbeiten, seien der Niedergang unserer Gesellschaft, Bundesrat werden?

Diese Frage stellt Lupe, der Satireblogger in seinem akutellen Beitrag Ueli Maurer: Zitate und Sprüche eines Unflätigen. (Interessant übrigens die vielen Links auf dieser Seite zu satirischen Ueli-Beiträgen.)
.
Wäre ja lustig, wenn Maurer plötzlich zum anständigen Bundesrat würde. Zum Staatsmann, der Gegner achtet, der korrekt und mit Anstand regiert. Wäre ja möglich, dass Maurer als Bundesrat die Farbe wechselt, wie ein Chamäleon, sogar handzahm wird.
.
Ein Chamäleon als Bundesrat will ich allerdings nicht. Ihr?

Umfrage in der rechten Spalte bendet: über 85% meinten, so einer darf nicht bundesrat werden.

Kommentare:

schildnoeck hat gesagt…

Im Prinzip darf jeder Bundesrat werden. Und wer immer jemandem dieses Recht abspricht, sollte seine moralischen Intuitionen ernsthaft überdenken. Ob jemand aber Bundesrat werden sollte, ist eine völlig andere Frage und kann auch kaum objektiv beurteilt werden. Statt dessen wird diese Frage intersubjektiv (d.i. demokratisch) beantwortet. Was die Antwort sein wird, werden wir ja bald sehen.

Sumpfnoodle hat gesagt…

Für mich gibt es schon ein paar Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten. Ein paar Ansprüche an einen Bundesrat habe ich schon. Ob ich nun moralisch integer bin, spielt keine Rolle, da ich ja nicht den Anspruch habe, Bundesrat zu werden.

Diese Bundesratswahl ist keine Grunddemokratische Wahl. Hier spielen die Parteizwänge mit.

tin hat gesagt…

Ich hoffe doch sehr, dass sich die Bundesversammlung nicht schon wieder erpressen lässt. Es gibt neben Blocher und Maurer andere - wenn überhaupt SVP. Dass ein "Sprengkandidat" dann von der Fraktion der SVP ausgeschlossen würde, ist nicht das Problem der Bundesversammlung, sondern der SVP - und es ist ein weiteres Element der Erpressung. Wieso überhaupt einer der SVP - die sollen ihre selbstgewählte Opposition jetzt auch durchziehen.

Goggi hat gesagt…

Immerhin verspricht die derzeitige Diskussion um die beiden SVP'ler ein bisschen Action in Bundesbern. wäre ja sonst langweilig. Lupe ist einfach der arme Kerl, weil die Rechten seinen Humor partout nicht verstehen wollen. auch wenn zugegebenermassen immer ein Stück Wahrheit in der Satiere steckt.

Ich hoffe auf einen Eklat :-))))
Hier gibts übrigens noch was zu holen. Würde mich über Deine Teilnahme freuen:

http://goggiblog.blogspot.com/2008/12/weihnachts-wettbewerb-fr-blogger.html

Noch mehr? Guckst du da:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...